Darunter sind Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Kammern, Gewerkschaften und kommunalen Spitzenverbänden. "Unser gemeinsames Ziel ist es, in Sachsen mit konkurrenzfähigen und gleichzeitig gut bezahlten Arbeitsplätzen sowie fairen Arbeitsbedingungen werben zu können", sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Die Allianz wolle eine sachsenweite Plattform für die Fachkräftesicherung schaffen. So sollen Branchen und Unternehmen bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften unterstützt werden.