Gewalttäter müssten aber damit rechnen, dass gegen sie mit allen zulässigen Mitteln vorgegangen werde - dass also auch "Daten von den Ermittlungsbehörden abgefragt werden", betonte der Minister. Sachsen Seite 3