| 02:33 Uhr

Sachsen kämpft gegen Algen in der Talsperre Bautzen

Bautzen. Die Landestalsperrenverwaltung (LTV) Sachsen plant ein neues Projekt zur Reduzierung der Blaualgenbelastung in der Talsperre Bautzen. Mithilfe einer Entnahmeanlage soll im Sommer das Wasser überwiegend aus der erwärmten oberen und stark bewegten Schicht in den Unterlauf der Spree abgegeben werden. Uwe Menschner

Mithilfe dieser Anlage, die im Herbst entstehen soll, will der Landesbetrieb eine stabilere Wasserschichtung in der Talsperre erzielen und so das Wachstum der giftigen Blaualgen eindämmen. Der Kampf gegen die Blaualge in der Talsperre ist so alt wie das Gewässer selbst. Schon zu DDR-Zeiten versuchte man der Alge beizukommen.