Mithilfe dieser Anlage, die im Herbst entstehen soll, will der Landesbetrieb eine stabilere Wasserschichtung in der Talsperre erzielen und so das Wachstum der giftigen Blaualgen eindämmen. Der Kampf gegen die Blaualge in der Talsperre ist so alt wie das Gewässer selbst. Schon zu DDR-Zeiten versuchte man der Alge beizukommen.