| 02:38 Uhr

Russland verlängert Feuerpause für Aleppo

Berlin. Nach dem Berliner Krisengipfel zu Syrien und der Ukraine hat Russland die Feuerpause für die umkämpfte Stadt Aleppo verlängert. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte einen solchen Schritt in der Nacht zum Donnerstag in Aussicht gestellt. dpa/bl

Damit soll humanitäre Hilfe für die notleidenden Menschen in der weitgehend zerstörten Stadt ermöglicht werden. Den UN sicherte Moskau zu, die Bombardierung Aleppos vier Tage lang für jeweils elf Stunden auszusetzen. Entsprechend äußerte sich der für humanitäre Fragen zuständige Gesandte Egeland in Genf.

Meinung & Hintergrund Seite 10