Pendler, die ihre Fahrtkosten vom ersten Kilometer an in der Steuererklärung für 2007 angegeben haben, sollten bis Ende Februar den neuen Bescheid und ihr Geld erhalten. Rund 100 000 weitere Steuerfälle von Pendlern, die auf die Angaben verzichteten, sollen dem Sprecher zufolge bis Ende März erneut geprüft werden.Das Land geht demnach davon aus, dass für 2007 rund 17 Millionen Euro an Pendler erstattet werden. Pro Steuerfall seien das durchschnittlich 350 Euro. Die Behörden wollten die Nachzahlungen so schnell wie möglich überweisen, sagte der Sprecher. "Wir müssen die Pipeline für das Steuerjahr 2008 freihaben."Mit der Umsetzung des Karlsruher Richterspruchs kommen nach Einschätzung des Finanzministeriums bis 2010 Mehrkosten von 83 Millionen Euro auf Brandenburg zu. dpa/das