Jetzt hat sie sich den Dienstwagen von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) vorgenommen. Ein hochrangiger gepanzerter Audi A8 ist das, schick und windschnittig. Und eine echte Dreckschleuder. Die "Rote Karte" der Deutschen Umwelthilfe hat die Kiste für ihren CO{-2}-Ausstoß kassiert. Fast 200 Gramm werden pro ministerpräsidialen Dienstkilometer in die Luft gepustet. Aber auch die 4500 Dienstwagen der sächsischen Ministerien schneiden nicht viel besser ab.

Da wird es höchste Zeit, dass Eva Jähnigen - die Frau die schon den mangelnden Fahrradbesitz der schwarz-gelben Staatsregierung anprangerte - mal wieder den Zeigefinger hebt. Da ist sie auch schon: "Andere Bundesländer bemühen sich, Vorbild zu sein und diesen Wert zu unterbieten. In Sachsen sieht die Welt anders aus." Das können die Grünen gern nach der Landtagswahl ändern.