Zum Thema:
Die erste rot-rot-grüne Landesregierung kann in Thüringen ihre Arbeit aufnehmen. Linke-Ministerpräsident Bodo Ramelow stellte am Freitag in Erfurt nach seiner Wahl im Landtag die neue Regierungsmannschaft vor.Am Kabinettstischsitzen in Zukunft in Erfurt vier Minister der Linken, drei von der SPD und zwei von den Grünen . Nur die drei SPD-Vertreter Heike Taubert, Wolfgang Tiefensee und Holger Poppenhäger hatten zuvor schon einmal ein Ministeramt inne.Außerdem wird es einen veränderten Ressortzuschnitt geben. So werden etwa Infrastruktur und Agrar sowie Umwelt und Energie in jeweils einem Ministerium zusammengeführt. Die neuen Regierungsmitglieder kamen noch am Freitag zu ihrer ersten Sitzung zusammen. Als eine der ersten Amtshandlungen wollen sie einen Winterabschiebestopp für Flüchtlinge in die Wege leiten.