Trotz der Geduldsprobe im Hamburger Straßenverkehr wirkt er wenig später entspannt. 70 Jahre alt wird der Liedermacher heute, seit 40 Jahren macht er Musik für Kinder. Vom großen Tourneebetrieb hat sich Zuckowski verabschiedet, lieber reist er jetzt allein mit der Gitarre oder gar nur Ukulele als "Grußwortsänger" zu Auftritten.

Das Singen seiner Lieder übernehmen auch auf der aktuellen Tour zum Jubiläum "40 Jahre Rolfmusik" vor allem andere, ob Kindergartengruppen oder Erwachsenenchöre. "Es gab Jahre, in denen ich viel dafür getan habe, dass meine Lieder bekannt werden", sagt er. "Früher wurde extrem viel von mir im Radio gespielt, heute ist das kaum noch der Fall. Aber wenn sich dann das Repertoire selber trägt, kann man über andere Dinge nachdenken."

40 Jahre ist es her, dass für ihn mit einer Hochzeit alles begann: "Die Vogelhochzeit". Das Singspiel wurde zu seinem ersten Erfolg als Kindermusiker und zu einem seiner größten überhaupt. Die Leidenschaft für Gesang und Gitarre hatte ihn schon als Mitglied der Schulband The Beathovens gepackt. Sein Vater, ein Seemann, schenkte ihm die erste Gitarre. Zunächst war er mit Pop, Schlager und Folk unterwegs. Doch nachdem er mit der Band Peter, Sue & Marc beim Grand Prix dabei war - als Texter und Produzent - und für zahlreiche Künstler geschrieben hatte, entdeckte er die Kindermusik für sich. Schließlich war er seit 1971 selbst Vater.

Von den Jüngsten begeistert in Endlosschleife gehört, macht sich Zuckowski bei Älteren deswegen bisweilen unbeliebt. Als "singende Nervensäge" und "unsäglicher Heile-Welt-Poet" wurde er kritisiert. Der Direktor der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, Guido Müller, ist hingegen voll des Lobes: "Die Texte sind kindgemäß, aber nicht trivial, sie sind vielschichtig, trotzdem gut verständlich, oft lustig, augenzwinkernd, und sie transportieren Inhalte, die äußerst bedeutsam für Kinder sind."

Als Radio-Moderator arbeitete Zuckowski, Anfang der 80er-Jahre landete er mit Rolf und seine Freunde Hits wie "Du da im Radio" oder "...und ganz doll mich", mit Peter Maffay und Gregor Rottschalk erschuf er den Drachen "Tabaluga".

Drei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder hat das im Stadtteil Blankenese lebende Ehepaar Zuckowski. Für sein Lebenswerk erhielt Zuckowski bereits 2008 den Echo. Dorit Koch