Das beschloss das Bundeskabinett am gestrigen Mittwoch. 2011 hatte es einheitlich 0,99 Prozent mehr gegeben, 2010 mussten sich die Rentner mit einer Nullrunde zufriedengeben. Der Rentenerhöhung zum 1. Juli muss noch der Bundesrat zustimmen. Dies gilt aber als reine Formsache. Bei einer Monatsrente von 750 Euro ergibt sich im Westen ein Plus von 16,35 Euro, im Osten von 16,95 Euro. Bei 1200 Euro Monatsrente gibt es im Westen 26,16 Euro und im Osten 27,12 Euro mehr. Der Aufschlag fällt vor allem im Osten geringer aus als ursprünglich erwartet.