Die endgültige Entscheidung wird im November getroffen. Zum 1. Januar 2013 könnte der Beitrag auf 19,2 Prozent gesenkt werden. Nach den Berechnungen des Schätzerkreises werden die Rücklagen der Deutschen Rentenversicherung zum Jahresende 2011 bereits 1,38 Monatsausgaben umfassen. Nach den gesetzlichen Vorgaben ist eine Beitragssenkung zwingend geboten, wenn die Grenze von 1,5 Monatsausgaben überschritten ist.