Nur noch 33 Prozent sprachen sich in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der "Märkischen Allgemeinen" und des rbb-Nachrichtenmagazins "Brandenburg aktuell" für die Fusion aus. Das seien so wenig wie nie zuvor, berichtete die Zeitung gestern.
Bei einer Erhebung im Mai waren es noch 44 Prozent gewesen. Hintergrund für diese Entwicklung dürfte den Angaben zufolge die Ablehnung von Bundeshilfen für Berlin durch das Bundesverfassungsgericht sein. (ddp/mb)