Inzwischen seien die für Reiter freigegebenen Wege auf eine Länge von 4757 Kilometer angewachsen. Er habe die zuständigen Ämter für Forstwirtschaft angewiesen, den Ausbau zu forcieren.
Mit der Ende 2001 erfolgten Änderung der Reitverordnung wurde das Verfahren wesentlich vereinfacht. Seit vergangenem Jahr gebe es vier Modellregionen für den Reittourismus innerhalb der brandenburgischen Großschutzgebiete Schorfheide-Chorin, Dahme-Heideseen, Hoher Fläming sowie Niederlausitzer Heidelandschaften. (dpa/wie)