| 01:03 Uhr

Reisetipps zum Ferienbeginn

Die erste große Reisewelle zu den Sommerferien wird auf Brandenburgs Straßen für dieses Wochenende erwartet. Mit Beginn der Sommerferien werde es auf den Landstraßen erfahrungsgemäß noch nicht sehr voll sein, heißt es bei der Polizei in Potsdam.


Besonders günstig sei der frühe Morgen für den Start in die Ferien. Den morgigen Freitag empfiehlt der ADAC nur bedingt, weil zwischen 14 und 19 Uhr auch noch der Berufspendlerverkehr einsetze und dann vor allem die Autobahnen voll seien.
Auch am Samstag müsse in der Zeit von neun bis 16 Uhr auf allen Autobahnen mit zähfließendem Verkehr und gelegentlichen Staus gerechnet werden. Wer unbedingt starten will, sollte dies laut ADAC am besten schon kurz nach Mitternacht tun oder sehr spät und damit auf keinen Fall vor 15 Uhr losfahren.
Auf vielen europäischen Autobahnen und Schnellstraßen werden Mautgebühren fällig. Unter anderem für die Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien und die Slowakei sollte sich der Reisende rechtzeitig um eine Vignette kümmern. Wer ohne gültige Plakette angetroffen wird, muss ansonsten tief in die Tasche greifen.
Die Tempo- und Verkehrsregeln auf den Autobahnen und Schnellstraßen Europas variieren erheblich, deshalb rechtzeitig informieren.
Verkehrssünden wie zu schnelles Fahren, Alkohol am Steuer, Überhol- oder Parkverstöße können überall richtig teuer werden.