Einem Kabinettsentwurf zufolge, will die Landesregierung die Behörden bis 2005 auflösen.
So soll es statt der bisher
13 Polizeidirektionen nur noch fünf große Direktionen und zwei Großstadt-Dienststellen jeweils in Dresden und Leipzig geben. "Eine Neuorganisation der Polizei ist erforderlich", sagte Uslaub. Dabei sei daran gedacht, dass die Polizeidirektionen die Aufgaben der Präsidien übernehmen könnten. Es gehe um eine moderne, leistungsstarke und schlanke Struktur, wobei die Polizei durch mehr Präsenz in der Fläche näher an den Bürger heranrücke und die innere Sicherheit erhöht werde.
Die Pläne bleiben jedoch vorbehaltlich einer Grundsatzentscheidung des Kabinetts, die in absehbarer Zeit getroffen werde, sagte Uslaub. "Die Überlegungen sind weder ein Vorgriff noch stehen sie im Zusammenhang mit der Landkreisreform oder der Auflösung der Regierungspräsidien". In dem Bericht bewerten Beobachter die Pläne als ersten Schritt zur Neustrukturierung der Verwaltungen mit größeren Landkreisen und ohne Regierungspräsidien. "Das sind zwei verschiedene Dinge", sagte Uslaub. (dpa/bra)