| 02:35 Uhr

Regierung beschließt deutliches Rentenplus

Berlin. Die gute Wirtschaftslage kommt auch den Rentnern zugute: Zum 1. Juli steigen die Renten im Westen um 2,1 Prozent, im Osten um 2,5 Prozent. dpa/bl

Dies hat die Bundesregierung am Mittwoch beschlossen. Das Plus orientiert sich an der allgemeinen Lohnsteigerung. Bei einer Monatsrente von 900 Euro gibt es nun einen Aufschlag von brutto 18,90 Euro im Westen und 22,50 Euro im Osten. Die Erhöhungen sind etwas kräftiger als von der Rentenversicherung im November prognostiziert. 2014 waren die Renten im Westen um 1,67 Prozent und im Osten um 2,53 Prozent gestiegen. Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) sagte: "Das Prinzip, dass die Renten der Lohnentwicklung folgen, hat sich über Jahrzehnte bewährt."