Sie kämen aus Berlin. Zeugen hatten über den Notruf die Polizei gerufen. Die 32 und 37 Jahre alten Beschuldigten wurden zunächst festgenommen. Nachdem Beamte ihre Personalien notiert hatten, konnten die stark alkoholisierten Männer aber gehen. Gegen sie wird wegen Beleidigung, Körperverletzung und der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole ermittelt.

Die Polizei sucht nun dringend nach den Opfern. Es handele sich um eine Frau mit zwei Kindern im Alter von etwa 5 und 15 Jahren, sagte eine Behördensprecher. Sie seien in der S-Bahn geblieben. Die Rechtsextremisten hätten zunächst fremdenfeindliche Parolen gegrölt und dann die Frau und die beiden Kinder beleidigt.