Der Revierförster hat nun eine Sondergenehmigung erhalten, das Tier zu erlegen. Die Krankheit ist auch für Haustiere und Menschen ansteckend.