Nicht einmal der Diensthund hatte den Angreifer beeindruckt. Der Mann war bereits am Dienstag durch Skrupellosigkeit in Erscheinung getreten. Er hatte einen zehnjährigen Jungen aus einem geparkten Auto gestoßen, das er stehlen wollte. Weil er die Handbremse des Wagens nicht lösen konnte, gelang ihm nicht die Flucht mit dem Fahrzeug. Die Polizei stellte ihn schließlich in der Nähe des Klinikums. Die Staatsanwaltschaft sah trotz der besonderen Rohheit keinen Haftgrund. Der Mann ist auch nach dem neuerlichen Vorfall auf freiem Fuß. Lausitz Seite 2