Genaue Zahlen über die gefährlichen Altlasten seien nämlich nicht bekannt. Noch immer würden Millionen Luftbilder völlig unsortiert in großen Containern lagern. Für ein geplantes Forschungsprojekt zu diesem Thema habe es kein Geld gegeben, betont der Bombenfachmann.