ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Raddusch will Pyramide aus Ockerschlamm bauen

Raddusch. Mit einer außergewöhnlichen Pyramide könnte der Vetschauer Ortsteil Raddusch (Oberspreewald-Lausitz) von sich reden machen. Denn das Kunstobjekt soll aus Ockerschlamm gebaut werden. Hannelore Kuschy

Aus dem Radduscher Absetzbecken, einer ehemaligen Grubenwasserreinigungsanlage, wird die braune Fracht gerade in riesige Geotubes gepumpt. Der entwässerte Schlamm soll schließlich kunstvoll zu einer Pyramide verarbeitet werden. Künftigen Generationen soll sie sagen: Damit plagten sich unsere Vorfahren herum. Mit ins Boot soll auch die BTU Cottbus-Senftenberg. Denn wie Peter Becker, Vorsitzender des Tourismusvereins Raddusch und Umgebung, sagt, soll neben dieser Pyramide ein Forschungslabor eingerichtet werden, das auch Freiluftproben untersucht.