ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:26 Uhr

Putins Partei verteidigt Führungsposition

Moskau. Bei den Regional- und Kommunalwahlen in Russland hat die Partei von Regierungschef Wladimir Putin trotz zum Teil deutlicher Einbußen ihre Führungsposition verteidigt. Geeintes Russland erhielt am Sonntag bei der Abstimmung für acht Regionalparlamente zwischen 40 und 63 Prozent der Stimmen. dpa/kr

Das gab die Wahlkommission am Montag bekannt. In vielen Regionen verfehlte die Partei ihr selbstgestecktes Ziel von mindestens 50 Prozent der Stimmen oder musste wie in der sibirischen Großstadt Irkutsk den Bürgermeisterposten abgeben. Auch die kremlnahen Oppositionsparteien Gerechtes Russland, die Kommunisten und die Liberaldemokratische Partei des Ultranationalisten Wladimir Schirinowski schafften den Einzug in die Parlamente. dpa/kr