Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher, dass er im vergangenen Herbst aus Eifersucht den neuen Partner seiner Ex-Freundin töten wollte. Er bestreitet das bisher. Den zwölfjährigen Sohn der Frau soll der Täter gezwungen haben, die Wohnungsschlüssel herauszurücken. Im Schlafzimmer wütete er los: Das noch schlaftrunkene Opfer wehrte sich gegen die Beil-Attacke. Der Angreifer verletzte den Mann an Armen und Kopf, die Frau und ihren Sohn schlug er.