| 02:34 Uhr

Protest in Spree-Neiße gegen neuen Tagebau Jänschwalde-Nord

Grabko. Mehrere Hundert Menschen haben am Sonntag im Spree-Neiße-Kreis mit einem Sternmarsch gegen die drohende Abbaggerung ihrer Dörfer protestiert. Aus drei Richtungen kamen die Teilnehmer zusammen, um gegen die Erweiterung des Grubengebiets Jänschwalde zu protestieren. dpa/roe

Aufgerufen zu dem Protest hatten unter anderem die Grünen. Die Dörfer Kerkwitz, Grabko und Atterwasch müssten dem neuen Abbaggerungsgebiet weichen, wenn die Pläne tatsächlich umgesetzt würden. Derzeit läuft ein Planverfahren. Ob der neue Tagebaubetreiber Leag die einstigen Vattenfall-Pläne allerdings auch weiterverfolgen wird, ist bislang unklar.

Lokales Seite 13