| 11:24 Uhr

Prominente rufen zum Wählengehen auf

Mats Hummels sitzt in einer Pressekonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien
Mats Hummels sitzt in einer Pressekonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien FOTO: Jan Woitas (dpa-Zentralbild)
Berlin. Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt. Im Schlussspurt haben Prominente noch einmal aufgerufen, auch wirklich wählen zu gehen. Mats Hummels, Axel Schulz und Co. – was die Promis zu sagen haben: bob/mit dpa

Deutschlands Nationalspieler Mats Hummels hat in einem eigenen Video seine Fans zur Teilnahme an der Bundestagswahl aufgefordert: "Geht wählen! Setzt ein Zeichen für Menschlichkeit, Toleranz und Demokratie", heißt es darin.

Elyas M'Barek, Jella Haase, Max von der Groeben und weitere Stars der "Fack Ju Göhte"-Filmerfolge haben ebenfalls ein eigenes Video produziert und rufen online zum Wählengehen auf. Hunderttausende haben bereits auf den Clip mit dem Motto " #FackJuRechts " geklickt. "Es gibt nichts Wichtigeres, als kein Vollidiot zu sein und sein Land mitzugestahlten", heißt es darin unter anderem. Gleichzeitig richten sich die Stars in dem Clip gegen Parteien, die gegen Ausländer oder Minderheiten hetzen.

Schlagersängerin Andrea Berg hat sich in einem Interview geäußert: "Das große Geschenk, dass wir in Deutschland haben ist, dass wir in einer Demokratie leben und unsere Meinung frei äußern dürfen - dafür nicht ins Gefängnis kommen, nicht bestraft, nicht gefoltert werden. Es ist eine ganz, ganz große Verantwortung, sich dem auch zu stellen und seine Stimme abzugeben."

TV-Star Daniela Katzenberger: " Ich gehe zur Wahl, weil es mir nicht egal ist, wer die Entscheidungen für unser Land trifft."

Film- und Fernsehproduzent Nico Hofmann: "Ich gehe definitiv zur Wahl, weil es in diesem Jahr eine Schicksalswahl ist. Die weltpolitische Situation ist derzeit äußerst angespannt, und Deutschland spielt in Europa zusammen mit Frankreich eine führende Rolle. Deshalb denke ich, dass die Wahl wirklich entscheidend ist."

"Jede Stimme zählt, das sollte jeder nutzen. Hinterher meckern kannste immer noch", sagt Boxer Axel Schulz.

Schauspieler und Komiker Dieter Hallervorden: "Ich gehe natürlich zur Wahl, weil das eines der Grundrechte ist, die man als freier Bürger wahrnehmen kann. Und es ist nicht nur ein Recht, das ich habe. Ich leite daraus auch die Pflicht ab, dieses Recht wahrzunehmen."

"Mischt Euch gefälligst ein in eure eigenen Angelegenheiten", fordert Liedermacher Wolf Biermann. "Ich gehe grundsätzlich wählen - aus Respekt vor der Demokratie und aus tiefer Freude über unsere Freiheit. In der DDR bin ich aus Respekt vor mir selber nie zur Wahl gegangen, denn das waren ja überhaupt keine Wahlen. Ich weiß immerhin ganz genau, wem ich am 24. September nicht meine Stimme gebe: nicht diesen Weltwutbürgern mit ihrem nationalistischen Gebrüll."

Die RUNDSCHAU berichtet am Wahlsonntag am 15 Uhr in einem Wahlticker von den Ergebnissen in der Lausitz und im Bund.

Auf www.lr-online.de bieten wir Ihnen darüber hinaus ständig aktuelle Berichte aus der Region, aus den Wahllokalen, von Auszählungen und Wahlpartys. Neben der Bundestagswahl finden Sie hier auch den aktuellen Stand zu den Bürgermeisterabstimmungen von Luckau bis Weißwasser.

Wer sich vor dem Gang zum Wahllokal informieren will, wem er seine beiden Stimmen geben soll, der findet unter unserer Internetseite www.lr-online.de/bundestagswahl noch einmal alle wichtigen Infos. Wir haben Porträts der Direktwahlkandidaten in den jeweiligen Wahlkreisen vorbereitet. Es gibt zudem Video-Interviews der Bewerber und unsere umfassenden Lausitz-Wahl-Checks, in denen wir die Programme der Parteien auf wichtige Themen wie Kohle, Steuern oder Bildung abgeklopft haben.