"Das ist unsere Wunschvorstellung", sagte der Vorsitzende des Bauvereins Neue Synagoge Potsdam, Horst-Dieter Weyrauch.
Das Land Brandenburg habe signalisiert, dass es 520 Quadratmeter für ein neues jüdisches Gotteshaus mit 150 Plätzen zur Verfügung stelle. Die Synagoge wäre die erste für die sieben Brandenburger Gemeinden. Am 9. November, dem Jahrestag der Pogromnacht von 1938, wird in München die neue jüdische Hauptsynagoge eröffnet. (dpa/mb)