Mit 2,3 Prozent des portugiesischen Bruttoinlandsprodukts würde das im Land am Tejo die größte Sparanstrengung seit 1977 sein .