Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Mittwochabend einen Radfahrer in Deschka festgestellt und kontrollierte ihn. Der 20-Jährige konnte sich zunächst nicht ausweisen. Hatte dafür aber eine Heckenschere, eine Luftpumpe sowie ein Verlängerungskabel dabei. Der Verdacht, es handelte sich bei den Gegenständen um Diebesgut, lag nahe. Nun klickten die Handschellen. Der junge Mann machte vor Ort keine Angaben, woher er die Sachen hatte und gab gegenüber den Polizisten einen falschen Namen an.

Eine Überprüfung der Identität erfolgte im Revier, dabei stellten die Polizisten den richtigen Namen des Tatverdächtigen fest. Alle Gegenstände stellten die Ordnungshüter sicher.