"Wir werden wachsam sein, aber wir werden nicht verängstigt umherlaufen", sagte er unter Beifall der Abgeordneten. Die Polizei bestätigte, dass ein Einzeltäter das Attentat auf das Parlament und auf ein Kriegsdenkmal begangen hatte. Am Abend erklärte sie, der Mann habe zuvor versucht, nach Syrien zu gelangen, um dort zu kämpfen. Er habe deswegen mit den Behörden wochenlang über seinen Reisepass verhandelt.

dpa/bl Politik Seite 5