So wurden rund um das Silvesterfest im Vorjahr 954 Straftaten im Zusammenhang mit Feuerwerkskörpern registriert. Zu einem Großteil handelte es sich um Sachbeschädigungen, aber auch 17 Fälle von gefährlicher Körperverletzung waren darunter. Das LKA warnte zudem vor nicht zugelassenen Böllern, die illegal aus Polen oder Tschechien nach Sachsen gebracht würden. Sachsen Seite 4