Als Motiv gilt ein Nachbarschaftsstreit zwischen ihm und den Hausbewohnern. Bei dem Brand erlitt ein Mieter leichte Verletzungen. Gegen den 47-Jährigen, der noch flüchtig war, wurde am Montag Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes und der schweren Brandstiftung erlassen. Zwei geständige Komplizen wurden bereits am Montag verhaftet. Das Amtsgericht Fürstenwalde erließ gegen die 43 und 41 Jahre alten Verdächtigen Haftbefehle wegen Beihilfe zum versuchten Mord und zur schweren Brandstiftung. Der 47-Jährige erlitt Brandverletzungen. Es werde geprüft, ob er in einer Klinik oder einer Justizvollzugsanstalt behandelt wird. Zum Tathergang schweigt die Staatsanwaltschaft. Es soll erst die Vernehmung abgewartet werden.