Am Montagmorgen hat die Autobahnmeisterei auf der BAB 4 bei Bautzen 16 beschädigte Leitplankenfelder festgestellt. Offenbar war ein größeres Fahrzeug an den Schutzplanken entlanggeschrammt, teilt die Polizei mit. Streifen der Autobahnpolizei suchten auf den Parkplätzen entlang der Fernstraße nach dem Verursacher und fanden ihn auf einem Schotterplatz im Bautzener Ortsteil Burk. Der 44-jährige Fernfahrer wird sich für die Unfallflucht verantworten müssen. In welcher Höhe Sachschaden an seinem Sattelzug und den Leitplanken entstanden war, wird noch zu beziffern sein, so die Polizei.