Das Geld fließe direkt in den Landeshaushalt und könne hier Löcher stopfen. Gegenüber dem Vorjahr habe es einen geringen Anstieg gegeben (2001: 30,1 Millionen Euro).
Homburg wies den immer wieder von Autofahrern vorgebrachten Vorwurf der "Abzockerei" strikt zurück. "Regelmäßige Alkohol- und Geschwindigkeitskontrollen sorgen für mehr Sicherheit auf unseren Straßen." (dpa/ta)