ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:21 Uhr

Polizei fasst geflohenen Gewaltverbrecher

FOTO: Uli Deck (dpa)
Brandenburg/havel. Der gesuchte Gewaltverbrecher, der am Montag aus dem Maßregelvollzug in Brandenburg/Havel geflüchtet war, ist wieder in Haft. Die Polizei nahm ihn am Mittwochmorgen fest. Die Spur nach Cottbus bestätigte sich nicht. bob

Aufgrund eines Bürgerhinweises ist die Polizei am Morgen in Kirchmöser, einem Ortsteil der Stadt Brandenburg, auf die Suche gegangen. "Ein Zeuge hatte mitgeteilt, den gesuchten Mann dort im Bereich des Bahnhofes gesehen zu haben", so Polizeisprecherin Juliane Mutschischk. Vor Ort konnte der Gesuchte festgestellt und festgenommen werden. "Die Festnahme verlief ruhig, der Mann äußerte gleich gegenüber den Beamten, der Gesuchte zu sein. Er wird nun von Klinikmitarbeitern übernommen", so Juliane Mutschischk.

Die Suche war von der Polizei seit Montag intensiv geführt worden. Eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern des Mannes hatte zu zahlreichen Bürgerhinweisen geführt, die aber zunächst keine heiße Spur ergaben. Eine Spur führte auch nach Cottbus, wo der Flüchtige Kontakte haben soll. Die Überprüfung der Kontakte brachte zunächst aber auch keinen Hinweis.Die Ermittlungen zu der Flucht werden nun von der Kriminalpolizei fortgeführt.

Der 26-Jährige ist den Angaben der Polizei zufolge am Montagmorgen seinem Bewacher auf dem Klinikgelände entkommen und weggelaufen. Nach Angaben der Polizeidirektion West war der 26-Jährige unter anderem wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten.