Der Grund für die Mehrausgaben liegt im Arbeitsschutz. Laut Ministerium wurde auf den Schießanlagen bisher bleihaltige und damit gesundheitsgefährdende Übungsmunition verwendet.