| 02:39 Uhr

Zivilisten bei Luftschlag in Afghanistan getötet

Kabul. Bei einem Luftangriff auf ein von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) kontrolliertes Gebiet in Ostafghanistan sind zwischen elf und 16 Zivilisten getötet worden, sagten lokale Würdenträger am Freitag. Nur die US- und die afghanische Luftwaffe fliegen dort Angriffe gegen Islamisten. dpa/uf

Wer für den Luftschlag im Haska-Mena-Bezirk der Provinz Nangarhar am Donnerstag verantwortlich war, blieb zunächst unklar. Ein Sprecher der US-Streitkräfte sagte, man prüfe die Anschuldigungen.