ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:42 Uhr

Essen
Zerschlagung von Innogy ohne Kündigungen

Essen. Bei der geplanten Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch den Konkurrenten Eon sind Entlassungen von Mitarbeitern so gut wie vom Tisch. Die Unternehmensführungen von Innogy, Eon und RWE hätten sich mit Gewerkschaften und Betriebsräten darauf verständigt, bestehende Tarifverträge zur sozialverträglichen Absicherung von Personalmaßnahmen weiter anzuwenden, teilten die Gewerkschaften Verdi und IG BCE mit.

"Auf dieser Basis schließen die unterzeichnenden Unternehmen betriebsbedingte Beendigungskündigungen praktisch aus", heißt es in der Vereinbarung. Eon will nach der Zerschlagung von Innogy bis zu 5000 Stellen sozialverträglich abbauen.

(dpa)