ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:20 Uhr

Berlin
Zahl der Salafisten in Deutschland hat sich verdoppelt

Berlin. Die Salafisten-Szene in Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren enorm gewachsen. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums bekennen sich inzwischen bundesweit rund 11.000 Menschen zu dieser ultrakonservativen islamischen Strömung. Das sind doppelt so viele Salafisten wie im Jahr 2013. Damals hatte das Bundesamt für Verfassungsschutz diesem Spektrum etwa 5500 Menschen zugerechnet.

Zuerst hatte der "Tagesspiegel" unter Berufung auf Tendenzmeldungen der Landesbehörden für Verfassungsschutz über den jüngsten Anstieg berichtet. Es sei allerdings zu beobachten, dass sich die Zunahme des Spektrums verlangsame, sagten Sicherheitsexperten der Zeitung. Der Salafismus ist eine ultrakonservative Strömung innerhalb des islamischen Spektrums.

(dpa)