ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:07 Uhr

Vom Agenten zum Präsidenten
Wladimir Putin - eine Politikerkarriere in Bildern

Es wird seine vierte Amtszeit als Präsident: Wie erwartet hat Wladimir Putin die Wahlen in Russland gewonnen. Damit ist er 18 Jahre an der Macht. Wir blicken auf diese Zeit zurück.

Es war im März 2000, als Wladimir Putin den damaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin ablöste und damit erstmals der mächtigste Mann im Land wurde. Als er ein Jahr zuvor das Amt des Ministerpräsidenten erhalten hatte, war der ehemalige KGB-Agent politisch noch ein Unbekannter. Heute, 18 Jahre später, tritt er seine vierte Amtszeit als Präsident an und ist in Russland so populär wie kein anderer Politiker.

Er war aber nicht in der gesamten Zeit Präsident. Aufgrund der russischen Verfassung durfte er 2008 nach zwei Amtszeiten nicht erneut als Präsident antreten und wurde Ministerpräsident. Die Fäden hielt er aber weiter in der Hand.

International allerdings gibt es immer wieder Spannungen mit Russland - sei es aufgrund der Annexion der Halbinsel Krim im Jahr 2014 und der darauffolgenden Krise in der Ukraine, sei es das militärische Engagement in Syrien und die Unterstützung des dortigen Machthabers Baschar al-Assad, sei es aufgrund der Ermittlungen in den USA zu möglichen russischen Einmischungen in den US-Wahlkampf. Auch der Nervengift-Anschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal führt derzeit zu internationalen Spannungen.

Putin ist aber auch ein Mensch, der sich gern inszeniert - ob als Sportler oder Tierliebhaber. Imposante Bilder davon gehören zu seiner Zeit als Politiker dazu. Wir werfen einen Blick zurück und zeigen Fotos aus der Anfangszeit Putins als Präsident bis heute.

(das)