ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:01 Uhr

US-Handelskammer
Warnung an Trump vor "zerstörerischem Handelskrieg"

US-Präsident Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump. FOTO: rtr, ab/MDP
Die einflussreiche US-Unternehmenslobby hat Donald Trump davor gewarnt, einseitig Zölle auf chinesische Importe zu verhängen. Leidtragende wären Verbraucher, Bauern und Unternehmen.

"Zölle könnten zu einem zerstörerischen Handelskrieg mit ernsten Konsequenzen für das US-Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen führen", erklärte der Präsident der US-Handelskammer, Thomas Donohue, am Donnerstag.

So würden solche Zölle einen Großteil dessen ausradieren, was amerikanische Familien durch die kürzlich unter Trump verabschiedete Steuerreform an Geld einsparen könnten. Trump erwägt nach Reuters-Informationen Importzölle von bis zu 60 Milliarden Dollar auf chinesische Waren. Er will damit nach Angaben aus dem Weißen Haus auf den Diebstahl intellektuellen Eigentums reagieren, den er China vorwirft.

Donohue sagte, die US-Regierung habe recht, sich auf negative Auswirkungen der chinesischen Industriepolitik und unfairen Handelspraktiken zu konzentrieren. Die Verhängung von Zöllen sei jedoch der falsche Ansatz.

(gaa)