| 07:09 Uhr

Vor Sondierungen: Niedersachsens Ministerpräsident für „Funkdiziplin“

Hannover. Vor Beginn der Sondierungsgespräche zur Bildung einer Bundesregierung hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil einen maßvollen Umgang der Beteiligten mit sozialen Medien angemahnt. „Fehlende Funkdisziplin“ inmitten von Verhandlungen sei ein Bremsklotz, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Verhandlungsprozesse würden durch öffentliche Inszenierungen oft nur behindert - das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen von Union, FDP und Grünen sei dafür beispielhaft. Die Sondierungen für ein mögliches Bündnis zwischen Union und SPD beginnen am 7. Januar. dpa