| 19:51 Uhr

Vier „Cumhuriyet“-Mitarbeiter bleiben bis März in Untersuchungshaft

Istanbul. Vier Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Zeitung „Cumhuriyet“ bleiben bis zur Fortsetzung ihres Strafprozesses bis mindestens März in Untersuchungshaft. Dies hat ein Gericht in Istanbul entschieden. Ihnen wird Terrorpropaganda für die Gülen-Bewegung vorgeworfen. Die türkische Führung macht die Bewegung um den in den USA lebenden islamischen Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Die Gülen-Bewegung gilt in der Türkei als Terrororganisation. dpa

Vier Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Zeitung „Cumhuriyet“ bleiben bis zur Fortsetzung ihres Strafprozesses bis mindestens März in Untersuchungshaft. Dies hat ein Gericht in Istanbul entschieden. Ihnen wird Propaganda für die Gülen-Bewegung vorgeworfen. Die türkische Führung macht die Bewegung um den in den USA lebenden islamischen Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Die Gülen-Bewegung gilt in der Türkei als Terrororganisation.