| 14:24 Uhr

Viele Hinweise nach Paketbomben - 50 Fahnder in Soko „Luise“

Potsdam. Bei der Fahndung nach dem DHL-Erpresser hat die Potsdamer Polizei bereits zwei Dutzend Hinweise erhalten. Eine heiße Spur sei aber noch nicht darunter, teilte ein Polizeisprecher mit. Die nach der Auslieferung einer Paketbombe an einen Apotheker am Potsdamer Weihnachtsmarkt gebildete Sonderkommission „Luise“ wurde auf inzwischen etwa 50 Mitarbeiter aufgestockt. Der oder die Erpresser verlangen von der Pakettochter der Deutschen Post mehrere Millionen Euro und drohen mit weiteren Bomben. Auch in der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt ging ein verdächtiges Paket ein. dpa