ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:18 Uhr

Washington
US-Senat bestätigt Haspel als neue CIA-Chefin

Washington. Der US-Senat hat Gina Haspel als CIA-Direktorin bestätigt. Damit rückt erstmals eine Frau an die Spitze des Auslandsgeheimdienstes. Ihr Vorgänger Mike Pompeo wechselte kürzlich als Chefdiplomat ins Außenministerium. Die Personalie Haspel gilt als äußerst umstritten, der Ernennung ging daher eine emotionale Debatte im Senat voraus. 54 Senatoren stimmten am Donnerstag letztlich für Haspel, 45 gegen sie. Sechs Demokraten votierten mit den meisten Republikanern für die 61-Jährige. Sie soll nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in ein geheimes Verhörprogramm verwickelt gewesen sein, bei dem Terrorverdächtige Foltermethoden wie Waterboarding (simuliertem Ertrinken) ausgesetzt wurden. Bei ihrer Senatsanhörung versicherte Haspel zuvor, sie werde sich gegen solche Verhörmethoden stellen, sollten sie jetzt erneut angeordnet werden.

Die 61-Jährige stammt aus Kentucky und lebte als Tochter eines Offiziers der Luftwaffe an verschiedenen Orten. Bei der CIA hatte sie Posten als Agentin in Afrika, Europa und an geheimen Standorten inne. Zuletzt war sie Vize-CIA-Chefin.

(ap)