| 06:55 Uhr

US-Regierung will Schnellfeueraufsätze verbieten

Washington. Kurz vor einer geplanten Großdemonstration gegen Waffengewalt in Washington hat die US-Regierung ein Verbot von Schnellfeueraufsätzen vorgelegt. Das Justizministerium wolle „Bump Stock“ der Kategorie Maschinengewehre zuordnen, teilte Justizminister Jeff Sessions mit. Durch die neue Kategorisierung würden die Vorrichtungen, die eine halbautomatische Waffe zu einer Maschinenpistole mit Dauerfeuer umfunktionierten, de facto verboten. Nach der „sinnlosen Attacke in Las Vegas“ sei diese Maßnahme ein wichtiger Schritt zur Reduzierung der Waffengewalt, sagte Sessions. dpa