| 01:28 Uhr

Uber verschwieg Diebstahl der Daten von Millionen Kunden

San Francisco. Uber sind Daten von rund 50 Millionen Fahrgästen gestohlen worden - und das bereits vor gut einem Jahr. Der Fahrdienst-Vermittler informierte allerdings erst jetzt die Öffentlichkeit. Es gehe um Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Nutzern rund um die Welt, erklärte Uber dem Finanzdienst Bloomberg. Außerdem hätten sich die Angreifer auch Zugriff auf Daten von etwa sieben Millionen Fahrern verschafft. Uber hatte den Hackern damals 100 000 Dollar bezahlt, damit sie die Daten vernichten. dpa