| 10:20 Uhr

Uber informierte erst potenziellen Investor über Datenklau

San Francisco. Uber hat sich auch nach dem Chefwechsel Zeit damit gelassen, Behörden und Betroffene über den großen Datendiebstahl zu informieren. Zunächst sei der potenzielle Investor Softbank unterrichtet worden, bestätigte Uber dem Finanzdienst Bloomberg. Der neue Chef Dara Khosrowshahi habe nach seinem Amtsantritt am 5. September von dem Vorfall erfahren, schrieb das „Wall Street Journal“. Er habe eine Untersuchung angeordnet und ihr Ergebnis abwarten wollen. Hacker hatten sich im Oktober 2016 Zugriff auf Daten von Millionen Passagieren und Millionen Fahrern verschafft. dpa