| 02:39 Uhr

Trumps Sprecher Spicer kündigt Rücktritt an

Washington. Der seit langer Zeit umstrittene Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat nach Berichten von US-Medien seinen Rücktritt angekündigt. Hintergrund soll die Berufung von Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses sein, berichteten unter anderem der Sender NBC und die "New York Times". dpa/bl

Spicer soll zu Präsident Donald Trump gesagt haben, die Entscheidung für Scaramucci sei "ein großer Fehler", berichtete die "New York Times".

Sean Spicer war vom ersten Tag der Amtsübernahme Trumps an umstritten. Er hatte sich am Tag nach der Amtseinführung des Präsidenten einen heftigen Streit mit Journalisten über die Zahl der Besucher bei der Zeremonie vor dem Kapitol in Washington geliefert.