| 19:27 Uhr

Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Pakistan

Islamabad. Mindestens elf Soldaten sind bei einem Selbstmordanschlag im Swat-Tal in Pakistan getötet worden. Weitere 13 Militärs seien bei der Attacke auf ein Armeecamp verwundet worden, teilten Polizei und Militär mit. Die radikalislamische Organisation Tehreek-e Taliban reklamierte den Anschlag in einer E-Mail an Medien für sich. „Der Selbstmordattentäter hat sich bei einem Kontrollposten in der Nähe eines Hauptquartiers der Armee in der Talregion von Kabal in die Luft gesprengt“, sagte ein Polizeisprecher der . Regierungschef Shahid Khaqan Abbasi verurteilte den Anschlag. dpa