| 16:42 Uhr

Teurer Weihnachtsbaum stiftet Unfrieden in Belgrad

Belgrad. Ein 18 Meter hoher Weihnachtsbaum aus Plastik im Zentrum der serbischen Hauptstadt Belgrad hat zu Streit und Spott in der Bevölkerung geführt. Weil er rekordverdächtige 83 000 Euro gekostet haben soll, sei er „nur die Spitze des gewaltigen Eisbergs von Korruption und ein Schulbeispiel, wie Geld aus der Stadtkasse entwendet wird“, schrieb die größte örtliche Zeitung „Blic“. Der „weltweit teuerste Weihnachtsbaum“ sei bereits drei Tage vor Ablauf der öffentlichen Ausschreibung aufgestellt worden. dpa